Brussels schafft Zeitungen ab

Aus Umweltschutzgründen. 

A320 (Foto: www.airteamimages.com).

Die Lufthansa-Tochter Brussels Airlines bietet seit 27. Oktober 2019 unter dem Deckmantel des Umweltschutzes an Bord keine gedruckten Zeitungen und Magazine mehr an. Den Passagieren steht als Ersatz ein digitales Angebot zur Verfügung, dass vor dem Abflug heruntergeladen werden kann.

Brussels argumentiert, dass durch die Einsparung der Zeitungen pro Jahr 115 Tonnen an Gewicht eingespart werden. In weiterer Folge würde der Treibstoffverbrauch auf den 250 täglichen Flügen sinken und so könnte der Carrier rund 35 Tonnen CO2 einsparen. Zur Entscheidung beigetragen habe auch der Umstand, dass 52 Prozent der Brussels-Passagiere mobile Bordkarten nutzen.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David