British Airways kürzt das Flugprogramm

Auch Verbindungen nach Deutschland und Österreich betroffen.

Embraer 190 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Aufgrund der wegen der Corona-Krise eingebrochenen Nachfrage kürzt auch British Airways das Flugangebot drastisch. Betroffen sind allerdings nicht nur Europa-Flüge, sondern auch Langstreckenverbindungen, unter anderem in die USA.

Laut Mitteilung der Airline werden zwischen 17. und 28. März 2020 rund 200 Rotationen ab UK nach Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Irland und in die Schweiz nicht durchgeführt. Das Unternehmen spricht von einer temporären Maßnahme, die aufgrund der eingebrochenen Nachfrage notwendig ist. Auch bietet British Airways auf zahlreichen Routen, insbesondere in die Corona-Hotspots, derzeit kostenfreie Umbuchungen an.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David