Fake! British Airways: Boeing 747 sollen russisch werden

Die Meldung, wonach Rossiya nach der Stilllegung der BA-Jumbo-Flotte übernimmt, dürfte nicht stimmen.
Letztes Update am 22.09.2020 um 07:40 ("Fake News").

Zuletzt waren 31 Boeing 747-400 für British Airways unterwegs - unter anderem dieses Exemplar mit der legendären Landor-Retro-Livery (Foto: British Airways).

Korrektur: Wie samchui.com berichtet, dürfte es sich bei den Meldungen wonach Rossiya sieben Boeing 747-400 von British Airways übernimmt um "Fake News" gehandelt haben.

Wie bei vielen anderen Fluglinien sind auch bei British Airways die Tage der Boeing 747 gezählt: Der Carrier hat im Sommer bekanntgegeben, die Flotte der "Queen of the Skies" früher als geplant stillzulegen. Statt bis 2024 zu fliegen, wurden sie bereits im heurigen Corona-Sommer ausgeflottet.

Aber nicht alle 31 Boeing 747-400 von British Airways werden zu Alu-Dosen verarbeitet (zumindest vorerst nicht) - zumindest sieben Exemplare sollen weiterfliegen. Wie unter anderem "One Mile at a Time" und "Simple Flying" berichten, soll nämlich Rossiya diese ehemaligen BA-Flieger übernehmen. Es soll sich dabei um die Flugzeuge mit den Kennungen G-BYGA bis G-BYGG, die jeweils gut 20 Jahre auf dem Buckel haben. Rossiya wird dann über eine respektable 747-Flotte von 16 Flugzeugen verfügen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Michael Csoklich

    Martin Dichler

    Carlo Sporkmann

    Stefan Eiselin