Brexit: EU verlängert Luftfahrtübergangsfrist

Bis Oktober 2020.

A320 (Foto: Peter Unmuth).

Die Europäische Union wird die Brexit-Übergangsfristen bis Oktober 2020 verlängern. Mit der britischen Regierung hat man sich einvernehmlich auf eine Laufzeitverlängerung der bestehenden Verordnung geeinigt. Innerhalb eines Jahres soll ein endgültiges Abkommen für den Luftverkehr geschlossen werden.

Die EU-Kommission fordert dennoch die Fluggesellschaften auf sich auf ein mögliches No-Deal-Szenario vorzubereiten. Vergangene Woche warnte auch Easyjet-Chef Johan Lundgren vor möglichen Mehrkosten, die ein ungeregelter Austritt Großbritanniens aus der EU nach sich ziehen könnten. Hierbei nannte er beispielsweise Zoll- und Abfertigungskosten.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David