Bratislava: Wizzair nimmt St. Petersburg auf

Carrier erhöht die Präsenz in der russischen Metropole deutlich.

Airbus A321 (Foto: Jan Gruber).

Die ungarische Billigfluggesellschaft Wizzair wird ihre Präsenz in Sankt Petersburg deutlich ausbauen. Der Carrier war das erste Luftfahrtunternehmen, das die Gewährung von Verkehrsrechten auf Grundlage der so genannten siebenten Freiheit beantragte. Nun stellte Wizzair die ersten neuen Strecken vor.

Laut Mitteilung des Unternehmens wird man St. Petersburg künftig auch ab Sofia (dreimal wöchentlich), Vilnius (zweimal wöchentlich), Bratislava (viermal wöchentlich) und Bukarest (dreimal wöchentlich) anfliegen. Die Erstflüge sollen zwischen Juni und Juli 2020 durchgeführt werden. Weitere Strecken sind geplant, allerdings kann sich dies je nach Land durchaus noch einige Zeit hinziehen.

Konzernchef Joszef Varadi erklärte, dass Wien-Sankt Petersburg eine interessante Option für Wizzair darstellt. Allerdings müsse dazu zuvor auch Österreich den Verkehr freigegeben. Andernfalls ist es für das ungarische Luftfahrtunternehmen nicht möglich zwischen den beiden Städten zu fliegen. Bislang fliegt Wizzair Hungary lediglich ab Budapest nach Sankt Petersburg. Die Konzernschwester Wizzair UK bedient die russische Metropole ab London-Luton.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann