BRA baut internationales Streckennetz aus

Berlin-Tegel, Tallinn, Riga und Sandefjord-Torp neu ab 30. März 2020.

Avro ARJ-100 (Foto: Jan Gruber).

Die schwedische Regionalfluggesellschaft BRA Braathens Regional Airlines kündigt einen deutlichen Ausbau des internationalen Streckennetzes an. Per 30. März 2020 sollen neue Strecken nach Riga, Tallinn und Berlin-Tegel aufgenommen werden.

Ab der Basis Stockholm-Bromma wird der Carrier künftig neunmal wöchentlich nach Sandefjord-Torp (von Lowcostern auch als „Oslo-Torp“ vermarktet“) sowie jeweils sechsmal pro Woche nach Riga und Tallinn fliegen. Ab Göteborg-Landvetter wird BRA eine neue Nonstoproute nach Berlin-Tegel aufnehmen, die sechsmal wöchentlich bedient werden soll. Ebenso wird die Regionalfluggesellschaft ab Malmö zweimal pro Woche die deutsche Bundeshauptstadt anfliegen. Sämtliche neuen Routen sollen mit ATR72-600 beflogen werden.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann