Boeing unterbricht 777X-Testprogramm

Tür löste sich bei Drucktest ab. 

B777X (Foto: Boeing).

Der Flugzeugbauer Boeing muss das Testprogramm des neuen Langstreckenmusters 777X vorläufig unterbrechen laut einem Bericht der Seattle Times flog während einem Druckausgleichstest eine Tür ab. Diese soll sich mit starker Wucht von dem Flugzeug entfernt haben. Der Hersteller will die Berichterstattung nicht kommentieren.

Für Boeing bedeutet dieser Vorfall einen herben Rückschlag, denn laut Seattle Times sollen auch Inspektoren der FAA anwesend gewesen sein und somit Augenzeugen sein. Boeing will die Ursache nun untersuchen, machte jedoch keine näheren Angaben zu den Gründen.

Der bereits für Sommer geplante Testflug wird nun nicht mehr heuer stattfinden. Boeing verschob diesen auf „Anfang 2020“, jedoch wird sich der Termin mit hoher Wahrscheinlichkeit weiter verzögern. Auch ist es fraglich, ob die ersten Maschinen überhaupt Ende 2020 übergeben werden können.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann