Berliner Flughäfen im Jänner mit Minus

Im Vormonat nutzten 2,25 Millionen Passagiere die beiden Airports Tegel und Schönefeld.

Der Tower am Flughafen Berlin-Tegel (Foto: Martin Metzenbauer).

Die beiden Hauptstadtflughäfen Tegel und Schönefeld fertigten im Jänner 2020 insgesamt 2.252.265 Fluggäste ab - um 6,9 Prozent weniger als im gleichen Monat des Vorjahres. Der Airport Tegel zählte 1.527.073 Passagiere (minus 4,7 Prozent), in Schönefeld waren es 725.192 Fluggäste (minus 11,2 Prozent). Insgesamt starteten und landeten im Januar 2020 auf beiden Flughäfen 19.682 Maschinen, ein Minus von 11,8 Prozent.

Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, erklärte dazu: "Nach dem noch hohen Wachstum im Jahr 2019 kommt für uns der Rückgang der Passagierzahlen in Tegel und Schönefeld nicht überraschend. Angesichts weltweit verschlechterter Konjunkturaussichten in der Luftfahrtbranche und eines gestiegenen Kostendrucks haben viele Airlines ihre Kapazitäten verringert. Positiv ist, dass sich die Sitzplatzausnutzung der Flugzeuge im Schnitt um über fünf Prozent verbessert hat. Das ist gut für die Umwelt und verbessert die Rentabilität der Airlines."

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David