Berlin erwägt Schließung eines Flughafens

Entscheidung ist noch nicht final gefallen.

Flughafen Tegel (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Berliner Flughäfen trifft die aktuell aufgrund der Corona-Pandemie äußerst geringe Nachfrage gleich doppelt und führt auch dazu, dass die Betreibergesellschaft nach Angaben von Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider in den nächsten Tagen entscheiden will, um man einen Antrag auf Aussetzung der Betriebspflicht für Schönefeld oder Tegel stellen wird.

Noch habe man nicht entschieden welcher der beiden Berliner Flughäfen es wird, so auch die Behörden mittels Bescheid die Betriebspflicht aufheben müssten. Das Unternehmen ist derzeit zum Betrieb beider Airports verpflichtet. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats räumte auch ein, dass man vor einem erheblichen Liquiditätsproblem steht und daher am Donnerstag die Zustimmung für die Beantragung staatlicher Hilfe ersucht habe. Dabei könnte es sich im einen dreistelligen Millionenbetrag handeln. Auch benötigt man für die Fertigstellung des BER noch mehr Geld. Der Manager nannte 792 Millionen Euro.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann