Austrian-Fokker fliegen nach Down Under

Die australische Alliance Aviation Services wird den Regiojet künftig einsetzen.

Die AUA-Fokker verabschieden sich in Richtung Australien (Foto: Martin Metzenbauer).

Austrian Airlines bestätigte den Verkauf ihrer Fokker-Flotte nach Australien. Die Flugzeuge werden künftig für die Bedarfsfluggesellschaft Alliance Aviation Services Limited in Australien unterwegs sein. Austrian Aviation Net berichtete bereits im Vorfeld über den Verkauf. Der Kaufpreis für die Fokker-Flugzeuge beträgt 15 Millionen US Dollar und wird in Form eines Aktien- und eines Cashanteils bezahlt.

Die Alliance Aviation verfügt schon bisher über 15 Fokker 100 und 8 Fokker 70 und ist laut eigenen Angaben der größte globale Betreiber dieser Flugzeugtypen. Die Fluggesellschaft mit Basen in Brisbane, Townsville, Cairns, Melboune, Adelaide, Perth und Auckland ist bereits seit mehreren Jahren Kunde der auf Fokker-Wartung spezialisierten Austrian Technik Bratislava(ATB). Erst im Frühjahr 2015 wurde ein langfristiger Wartungsvertrag zwischen der Alliance Aviation und der Austrian Technik Bratislava abgeschlossen.

Austrian bzw. Tyrolean hatten die Fokker 70 seit 1995 und die Fokker 100 seit 2004 im Einsatz. Mit dem Verkauf der 21 Fokker-Flugzeuge (15 Fokker 100 und 6 Fokker 70) wird die Mittelstreckenflotte der Austrian Airlines verjüngt. Die Flugzeuge werden ab Jänner 2016 sukzessive durch insgesamt 17 Embraer 195 ersetzt. Die Fokker-Flotte hat ein Durchschnittsalter von rund 21 Jahren, während die Embraer-Jets durchschnittlich nur vier Jahre jung sind (Baujahre zwischen 2009 und 2012). „Der Austausch der Flugzeuge von Fokker auf Embraer wird unsere Flotte deutlich verjüngen und Austrian Airlines bessere Stückkosten bieten“, erklärt dazu Austrian Airlines CEO Kay Kratky.

Autor: Christoph Aumüller
Redakteur
Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Michael Csoklich

    Martin Dichler

    Carlo Sporkmann

    Stefan Eiselin