Austrian Airlines vor Abbau von 500 Jobs

Carrier wieder in die roten Zahlen geflogen.

Boeing 777 (Foto: Felix Hofer).

Bei der Lufthansa-Tochter Austrian Airlines steht der Abbau von mehr als 500 Jobs unmittelbar bevor. Im Sparprogramm „PE20“ sollen 100 Millionen Euro eingespart werden, die zumindest zur Hälfte ab dem kommenden Jahr über die Kürzung von Ausgaben bei Personal- und Sachkosten realisiert werden sollen, berichtet die Tageszeitung „Die Presse“.

Gleichzeitig soll die Fluggesellschaft wieder tief in den roten Zahlen stecken, was insbesondere dem harten Wettbewerb mit Billigfluggesellschaften wie Lauda und Wizzair geschuldet sein soll. Dem Medienbericht nach sollen die 1.200 Neueinstellungen, die in den letzten Jahren durchgeführt wurden, teilweise rückgängig gemacht werden, da etwa 500 Jobs wieder gestrichen werden sollen.

Auch die Flotte wird hinsichtlich der Quantität verkleinert, denn die insgesamt 18 DHC Dash 8-400 sollen durch zehn A320 ersetzt werden. Dadurch sinkt zwar die Anzahl der Flugzeuge, jedoch die Kapazität soll ebenfalls steigen. Die Übergabe der dezentralen Bundesländerflüge an Lufthansa und Eurowings und die damit verbundene Konzentration der AUA auf Wien soll weitere Kosten einsparen.

In Wien hingegen wird die Eurowings-Europe-Basis defacto aufgelöst, denn deren Maschinen sollen künftig im Auftrag von Austrian Airlines Leisure-Destinationen bedienen. Dazu werden einige Routen, die momentan von Eurowings selbst vermarktet werden, künftig unter OS-Flugnummern, durchgeführt von Eurowings Europe, angeboten.

Austrian Airlines will sich zum Medienbericht der Tageszeitung „Die Presse“ nicht äußern und verweist auf eine bevorstehende Pressekonferenz.

 

 

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann