Austrian Airlines bringt Hilfslieferungen nach Österreich

Im Auftrag des Verteidigungsministeriums starten in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwei Boeing 777 nach Xiamen in China.

Austrian Airlines schickt zwei Boeing 777-200ER nach Xiamen (Foto: Austrian Airlines).

Man glaubt es kaum: Einfaches aber extrem wichtiges medizinisches Equipment - wie beispielsweise Schutzmasken und -bekleidung - sind derzeit in Österreich aufgrund der Corona-Pandemie absolute Mangelware. Das könnte sich nächste Woche ändern: Das Verteidigungsministerium hat nämlich Austrian Airlines beauftragt, entsprechende Ausrüstung aus China nach Österreich zu bringen, wie eine AUA-Sprecherin gegenüber AviationNetOnline erklärte.

Dazu werden Samstagabend zwei Boeing 777 der AUA von Wien nach Xiamen im Südosten Chinas starten. Die beiden Flüge, die bis Montag Nachmittag in Schwechat zurückerwartet werden, werden dabei ausschließlich für Cargo genutzt. Die Durchführung wird vom Roten Kreuz und der chinesischen Botschaft unterstützt, das Equipment ist für Österreich und teilweise für Südtirol gedacht. Samstagnachmittag waren die behördlichen Genehmigungen für die beiden Flüge allerdings noch ausständig.

Die AUA führt dieses Wochenende noch einen weiteren Rückkehrerflug durch: Am Samstag ist eine Boeing 777 (OE-LPB) nach Kapstadt geflogen und wird für Sonntag in Wien retour erwartet.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David