Aus Thomas Cook Scandinavia wird Sunclass Airlines

Investoren verpassen dem Carrier einen neuen Namen.

Airbus A330-300 (Foto: Thomas Ramgraber).

Im Zuge der Übernahme der Thomas Cook Airlines Scandinavia wird der Carrier den mittlerweile bedingt durch die Insolvenz des Mutterkonzerns stark angeschlagenen Markennamen ablegen. Künftig wird der Carrier als „Sunclass Airlines“ auftreten.

Vergangene Woche teilte das Unternehmen mit, dass der Investor Petter Stordalen gemeinsam mit Partnern den skandinavischen Ving-Teil von Thomas Cook übernehmen wird. Dabei sind nebst der Fluggesellschaft auch die Tour Operator Ving, Globetrotter, Spies, Tjareborg sowie einige Hotelmarken enthalten. Betroffen ist nur die skandinavische Sparte des insolventen Thomas-Cook-Konzerns, deren Brand künftig nicht mehr genutzt werden soll.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann