Aus Flybe wird Virgin Connect

Rebranding soll im kommenden Jahr durchgeführt werden.

Embraer 195 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die britische Regionalfluggesellschaft Flybe wird künftig nicht mehr unter ihrem eigenen Namen auftreten, sondern als Virgin Connect tätig werden. Dies soll die neue Eigentümerschaft auch nach außen hin sichtbar machen. Der Carrier wurde Anfang des Jahres durch das Konsortium Connect Airways, an dem Virgin Atlantic mit 30 Prozent beteiligt ist, übernommen.

Die entsprechenden Pläne wurden der Belegschaft am 15. Oktober 2019 durch Connect-Airways-Chef Mark Anderson vorgestellt. Das Brand „Virgin Connect“ soll für bequemes und angenehmes Reisen stehen und gleichzeitig auch den guten Ruf der Marke Virgin nutzen. Eine Sprecherin bestätigte das bevorstehende Rebranding gegenüber AirTransportWorld, nannte jedoch keine näheren Details. Lediglich, dass es im Laufe des Jahres 2020 umgesetzt werden soll.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann