Auch Italien sperrt Mahan Air aus

Am 15. Dezember 2019 ist Schluss.

A340 (Foto: Jan Gruber).

Ab 15. Dezember 2019 ist die iranische Fluggesellschaft Mahan Air nach Deutschland und Frankreich auch in Italien ungewünscht. Die Luftfahrtbehörde ENAC untersagt dem Carrier dann das südeuropäische Land anzufliegen. Derzeit fliegt Mahan Air nach Mailand-Malpensa und Rom-Fiumicino.
 
Nach dem 15. Dezember 2019 verbleibt als einziges Ziel innerhalb der EU das spanische Barcelona. Die U.S.-amerikanische Regierung übt auf zahlreiche EU-Staaten erheblichen Druck aus, da Mahan Air vorgeworfen wird, dass die Airline angeblich in Waffenlieferungen verstrickt sein soll. Als erstes Land beugte sich Deutschland dem Druck der Trump-Regierung.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann