Auch Flixbus muss in die Corona-Pause

Betrieb wird um Mitternacht eingestellt.

Foto: Jan Gruber.

Das Fernbusunternehmen Flixbus wird in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch den Betrieb einstellen. Laut Mitteilung sind davon sämtliche innerdeutschen und grenzüberschreitende Fahrten von/nach/über Deutschland betroffen.

Flixbus füge sich eigenen Angaben nach den Anweisungen der deutschen Bundesregierung zur Reduktion der sozialen Kontakte fügen. Betroffene Fahrgäste sollen einen Gutschein über den bezahlten Ticketpreis erhalten. Flixbus verbindet auch zahlreiche Flughäfen mit anderen Städten und konnte sich mittlerweile als häufig genutzte Anreisemöglichkeit zur Airports etablieren.

Auch die Österreichischen Bundesbahnen berichten, dass seit Montag das Fahrgastaufkommen um 70 Prozent zurückgegangen ist. Dies hängt mit hoher Wahrscheinlichkeit mit den harten Ausgangssperren, die seitens der österreichischen Regierung verhängt wurden, zusammen. Die ÖBB werden daher ihren Fahrplan temporär stark kürzen.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann