AUA verkleinert Aufsichtsrat auf sechs Personen

Ulrike Donath, Monika Kircher und Ulrik Svensson scheiden aus.

A320 (Foto: Thomas Ramgraber).

Austrian Airlines verkleinert den Aufsichtsrat von neun auf sechs Personen. Ulrike Donath, Monika Kircher und Ulrik Svensson verlassen daher das Gremium. Auch die vom Betriebsrat entsandte Didem Strebinger scheidet per 17.06.2019 aus.

„Ich möchte mich vor allem bei den beiden externen Aufsichtsratsmitgliedern Ulrike Donath und Monika Kircher für die sehr gute und konstruktive Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedanken. Frau Donath hat Austrian Airlines seit 2009 im Gremium begleitet, Dr. Kircher seit 2013. Sie haben geholfen, Austrian Airlines nach der Sanierung wieder auf einen Erfolgspfad zu führen und haben dabei auch stets die Interessen des Standorts im Auge gehabt. Dafür gebührt ihnen großer Dank und Anerkennung. Gleichzeitig freue ich mich, mit Dr. Exner-Wöhrer eine anerkannte und international erfahrene Managerin im Aufsichtsrat begrüßen zu dürfen", so Vorsitzender Harry Hohmeister.

Neu in den Aufsichtsrat zieht Karin Exner-Wöhrer ein. Die Chefin der Salzburger Aluminium AG wurde am Montag in das Gremium gewählt. Neben Exner-Wöhrer werden Harry Hohmeister (Vorsitzender), Michael Niggemann und Veit Schmid-Schmidsfelden als Kapitalvertreter im Aufsichtsrat vertreten sein. Von den beiden Betriebsratsgremien wurden Alfred Junghans und Rainer Stratberger als Arbeitnehmervertreter entsendet.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann