AUA: "Upgrade" für Chicago

Ab Ende März 2020 werden die Chicago-Flüge ausschließlich mit Boeing 777 angesteuert.

Chicago wird seit 2013 angeflogen (Foto: Pixabay).

Austrian Airlines wird aufgrund der guten Nachfrage auf der Route von Wien nach Chicago die Sitzplatzkapazität aufstocken: Ab März 2020 kommt ausschließlich die Boeing 777-200ER zum Einsatz. Bislang wurden zwei der sieben wöchentlichen Flüge mit der um rund 100 Sitzplätze "kleineren" Boeing 767-300ER durchgeführt.

Chicago wird seit Mai 2013 (nach zwei früheren Anläufen zum dritten Mal) von der AUA angesteuert. Durch die Zusammenarbeit mit Lufthansa und das transatlantische Joint Venture offenbar mit Erfolg: Rund 130.000 Passagiere nutzten die nun seit mehr als sechs Jahren laufende Verbindung im Vorjahr.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann