AUA testet Bordverkauf per Wifi

Über eine neue Plattform können Waren im Flugzeug geordert werden, die man sich nachhause liefern lassen kann.

Neuartiges Shoppen über den Wolken (Foto: Lufthansa).

Stellt der Bordverkauf teilweise noch immer ein willkommenes Zubrot für die Airlines dar, so wirkt das Feilbieten von Zigaretten & Co. über den Trolley doch schon ein wenig angestaubt und fast anachronistisch. Bei der Lufthansa Group will man nun einen etwas moderneren Weg gehen und bietet testweise Inflight-Shopping via Bord-Internet an. Bei dieser neuen Einkaufs-Variante sind vorerst nur Austrian Airlines und Lufthansa dabei.

Diese neue Plattform nennt sich Skydeals - Zugriff erhält man über das eigene elektronische Endgerät und das Bord-Wifi FlyNet. Bei Skydeals finden Fluggäste eine Auswahl an Produkten, die Bezug zum jeweiligen Flugziel oder der Flugstrecke haben. Dabei gibt es zwei Kategorien: 

  • Fly Over: Passagiere erhalten exklusive Rabatte auf typische Produkte des gerade überflogenen Landes, zum Beispiel Schweizer Schokolade.
  • Quick Sales / Private Sales: Fluggäste haben Zugang zu exklusiven Fashion, Beauty und Accessoires Angeboten.

Bestellung und Bezahlung erfolgen kontaktlos online direkt über die Skydeals Plattform. Der Einkauf wird per Post an die angegebene Wunschadresse geliefert. Zum Auftakt der Testphase erhalten Passagiere nach Verkaufsabschluss einen FlyNet Mail&Surf Gutschein.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Michael Csoklich

    Martin Dichler

    Carlo Sporkmann

    Stefan Eiselin