AUA: "Flugpause" wird bis 3. Mai 2020 verlängert

Rückholer und Frachtflüge werden weiterhin durchgeführt.

Foto: Thomas Ramgraber.

Die aufgrund der Corona-Pandemie erfolgte Einstellung des regulären Austrian-Airlines-Flugbetriebs wird nicht am 19. April 2020 enden, sondern frühestens am 3. Mai 2020. Die Lufthansa-Tochter teilte am Donnerstag mit, dass man derzeit davon ausgeht, dass die weltweiten Einreisebeschränkungen „tendenziell weiterbstehen oder sogar verlängert werden“. Der in den Juni 2020 verschobene Erstflug nach Boston wird aufgrund der restriktiven Einreisebestimmungen der Vereinigten Staaten noch weiter in die Zukunft geschoben.

„Wir werden selbstverständlich weiter Repatriierungs- und Frachtflüge für medizinische Hilfsgüter durchführen“, so Andreas Otto, Chief Commercial Officer bei Austrian Airlines. Derzeit beschränkt sich der Flugbetrieb der Lufthansa-Tochter auf die Durchführung von Fracht- und Rückholungsflügen. In den vergangenen Wochen wurden im Auftrag der österreichischen Regierung bereits über 6.000 gestrandete Österreicherinnen und Österreicher heimgebracht. Dazu kommen 180 Tonnen Schutzkleidung, die aus China und Malaysia nach Wien eingeflogen wurde.

So ist vor etwa einer Stunde eine Boeing 767 nach Shanghai aufgebrochen, um 13 Tonnen medizinische Schutzkleidung für Oberösterreich abzuholen. Morgen fliegt außerdem im Auftrag des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten ein Langstreckenflugzeug des Typs B777 nach Abuja, der Hauptstadt Nigerias, um gestrandete Österreicher aus Afrika nach Hause zu bringen.

„Wann der reguläre Flugbetrieb wiederaufgenommen werden kann, bleibt offen und hängt mehr von den Rahmenbedingungen als von uns selbst ab“, so Andreas Otto, „wir halten uns für einen langsamen Neustart bereit.“

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David