AUA-Dash mit Druckproblemen

Stuttgart-Flug musste auf niedriger Höhe nach Wien zurückkehren.

Dash 8 von Austrian Airlines (Foto: Thomas Ramgraber).

Auf einem unfreiwilligen Rundflug von Wien aus über Oberösterreich und Bayern nach Schwechat zurück ist am Donnerstagvormittag eine Dash 8-400 der Austrian Airlines unterwegs gewesen. An sich hätte OS177 von Wien nach Stuttgart fliegen sollen - die Besatzung der Maschine mit der Kennung OE-LGK bemerkte allerdings rund eine halbe Stunde nach dem Start Probleme mit dem Kabinendruck.

"Die Crew hat daher bei der Flugsicherung eine Luftnotlage gemeldet und einen schnellen Abstieg auf 10.000 Fuß durchgeführt. Nach dem Abstieg wurde die Luftnotlage wieder zurückgenommen", erklärte AUA-Sprecher Leonhard Steinmann gegenüber AviationNetOnline.

Die Maschine sei dann auf 10.000 Fuß weitergeflogen und sicher in Wien rückgelandet. "Für die Passagiere und die Crew bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr. Austrian Airlines entschuldigt sich bei den betroffenen Passagieren für die entstandenen Unannehmlichkeiten", so der Austrian-Sprecher.

Die Fluggäste wurden dann am späten Vormittag mit einer Embraer 195 zu ihrem Reiseziel transportiert.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    CARGOLUX / LX-NCL
    Maleth Aero / 9H-VOX
    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Michael Csoklich

    Martin Dichler

    Carlo Sporkmann

    Stefan Eiselin