Astra Airlines wirft das Handtuch

AOC und Betriebsgenehmigung zurückgegeben.

BAe 146 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die griechische Regional- und Charterfluggesellschaft Astra Airlines scheint nun endgültig das Handtuch zu werfen, denn vor einigen Tagen gab man bekannt, dass der Flugbetrieb aus finanziellen Gründen temporär eingestellt wurde und nun worden das AOC und die Betriebsgenehmigung zurückgegeben. Das Unternehmen scheint mittlerweile nicht mehr auf der Liste der berechtigten Fluggesellschaften bei der griechischen Zivilluftfahrtbehörde auf.

Betroffen sind neben diversen Reiseveranstaltern, darunter auch das österreichische Unternehmen Springer Reisen, insbesondere Inlandsstrecken. Astra führte zahlreiche Inselverbindungen mit staatlichen Subventionen durch. Diese liegen nun vorläufig brach, wobei die Behörden rasch einen neuen Betreiber finden wollen.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann