ANA mit neuer Star-Wars-Special-Livery

Maschine kommt ab Haneda auf Promotour zum Einsatz.

B777-200 (Foto: ANA).

Die japanische All Nippon Airways verpasst einer Boeing 777-200 eine „C-3PO“-Sonderlackierung und geht mit dieser Maschine von 1. bis 14. Dezember 2019 auf Inlandsstrecken ab Tokio-Haneda auf eine Promotion-Tour. Gleichzeitig startet ein neuer Star-Wars-Film.

„ANA möchte die Freude auf den neuen Film bei allen unseren Passagieren wecken. Wir glauben, dass der neue C-3PO ANA JET es uns ermöglicht, die spielerische Seite der ANA zu präsentieren“, sagt Mitsuo Tomita, Senior Vice President von ANA. „Unser Ziel ist es, jede Reise mit ANA zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Jeder Passagier wird dieses Flugzeug auf ganz besondere Weise in bleibender Erinnerung behalten.“

Der Innenraum des Flugzeugs ist analog zur Außenseite gestaltet, sogar die Sitze sind mit Bezügen im C-3PO-Design ausgestattet. Die Flugbegleiterinnen und -begleiter tragen Schürzen, die auf die berühmte Star-Wars-Figur abgestimmt sind, und auch die Getränke werden in Bechern aus der Sonderedition serviert. Darüber hinaus erhalten alle Passagiere auf den Flügen ein original C-3PO Boarding Certificate als Erinnerung an dieses Erlebnis.

 

 

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann