Amazon Air least zwölf neue Frachter

Zeitgleich sollen drei neue Hubs entstehen.

(Foto: Jan Gruber)

Während die meisten Airlines Corona-bedingt ihre Flotten für die kommenden Monate und Jahre verkleinern, geht E-Commerce-Riese Amazon einen anderen Weg. Wegen der gestiegenen Nachfrage beim Online-Shopping least der Konzern zwölf weitere Boeing-767-Frachter, heißt es in einer Mitteilung. Damit betreibt Amazon Air („Prime Air“) mehr als 80 Maschinen.

Die erste über die Holding ATSG gemietete Maschine ist bereits zur Flotte des Online-Spezialisten hinzugestoßen. Die restlichen elf Frachter sollen im kommenden Jahr eingeflottet werden, heißt es. Gleichzeitig entstehen neue Drehkreuze in Florida, Puerto Rico und Texas.

Autor: Carlo Sporkmann
Redakteur
Carlo Sporkmann ist seit April 2019 als Autor für AviationNetOnline tätig. Der studierte Journalist berichtet für AviationNetOnline über den deutschen Luftverkehrsmarkt.

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David