Alitalia-Verkaufsfrist erneut verlängert

Italienische Zeitung Lufthansa soll Einstieg erneut prüfen. 

A320 (Foto: Andy Graf).

Lufthansa prüft laut einem italienischen Zeitungsbericht eine mögliche Beteiligung an der insolventen Fluggesellschaft Alitalia erneut. Die Verkaufsfrist wurde abermals verlängert. Diesmal sollen Angebote für Alitalia bis spätestens 21. November 2019 abgegeben werden. Zuletzt lehnte der Kranich einen Einstieg kategorisch ab.

Die Zeitung Il Messaggero schreibt, dass der Lufthansa-Vorstand das Thema erneut diskutieren wolle. Das Unternehmen selbst wollte den italienischen Bericht nicht kommentieren. Der Kranich stellte vor einigen Wochen eine kommerzielle Kooperation in Aussicht, eine Beteiligung wurde jedoch abgelehnt.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann