AIS nimmt Münster/Osnabrück-Tegel auf

Doppelter Tagesrand ab November 2019.

BAe Jetstream 32 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die niederländische Regionalfluggesellschaft AIS Airlines wird ihre Präsenz am Flughafen Münster/Osnabrück weiter ausbauen. Seit einigen Jahren bedient der Carrier mit BAe Jetstream 32 die Inlandsroute nach Stuttgart. Erst am Montag wurde mit Kopenhagen via Groningen eine weitere Route aufgenommen.

Ab November 2019 wird der niederländische Carrier ab Münster/Osnabrück auch im doppelten Tagesrand nach Berlin-Tegel fliegen. Die Route wird – analog zu Stuttgart und Kopenhagen via Groningen – mit BAe Jetstream 32 bedient und im doppelten Tagesrand angeboten. Berlin-Tegel stand bereits seit längerer Zeit auf dem Wunschzettel des FMO.

Die Route wird insbesondere für die Wirtschaft als besonders wichtig angesehen. Kernzielgruppe der AIS Airlines sind Geschäftsreisende, weshalb man mit kleinem Fluggerät und keinesfalls zu Lowcost-Preisen unterwegs ist. Derzeit betreibt der Carrier zwei BAe Jetstream 31 und sechs BAe Jetstream 32. Homebase ist Lelystad.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann