Airlines stellen Flugverkehr zwischen Österreich und Israel ein

El Al, Austrian Airlines, Wizzair und Lauda setzen die Verbindungen nach Tel Aviv und Eilat aufgrund der neuen Einreisebestimmungen temporär aus. Der Zeitpunkt der vorläufigen Aufgabe unterscheidet sich jedoch je nach Anbieter.

Flughafen Eilat-Ramon (Foto: Jan Gruber).

Im Verkehr zwischen Österreich und Israel sind derzeit die Fluggesellschaften El Al, Austrian Airlines, Lauda und Wizzair tätig. Die von der Regierung des Staates Israel aufgrund des Coronavirus erlassenen Einreisebestimmungen führen dazu, dass viele Passagiere zunächst in eine 14-tägige Quarantäne müssten. Die Airlines reagieren nun darauf und streichen temporär ihre Verbindungen nach Eilat und Tel Aviv.

Austrian Airlines wird zwischen 8. und 28. März 2020 die Strecke Wien-Tel Aviv nicht bedienen. Zuvor wird bis Samstag ein adaptiertes Flugprogramm durchgeführt, um Kunden nach Hause holen zu können. Der vorläufig letzte Flug, OS862, wird am Samstag um 19 Uhr 35 die Stadt Tel Aviv verlassen. Bislang bietet Austrian Airlines bis zu drei tägliche Rotationen an.

Der Mitbewerber Wizzair gab zunächst bekannt, dass man das Flugangebot zwischen Österreich und Israel adaptieren wird. Die Destination Eilat-Ramon wird am 7. März 2020 letztmalig bedient. Da es sich um eine saisonale Strecke handelt, wird diese frühestens im Winterflugplan 2020/21 wieder beflogen. Der adaptierte Flugplan zwischen Wien und Tel Aviv wird derzeit noch evaluiert und soll in Kürze veröffentlicht werden.

El Al wird die Verbindungen zwischen Tel Aviv und Österreich im Zeitraum von 10. bis 21. März 2020 aussetzen. Der Verkauf für diesen Zeitraum wurde bereits eingestellt. Die staatliche Airline wird daher am 9. März 2020 vorerst letztmalig zwischen Wien und Tel Aviv fliegen. Der Carrier rechnet momentan damit, dass sich die strengen Einreisebestimmungen im Laufe des März 2020 lockern könnten und bietet ab 22. März 2020 wieder Flüge zwischen den beiden Städten zur Buchung an.

Die Fluggesellschaft Lauda wird von 16. März bis 8. April 2020 die Route Wien-Tel Aviv nicht bedienen. Der Verkauf für diesen Zeitraum wurde bereits eingestellt. „Die vorerst letzten „Rückhol-Flüge“ werden bis inklusive 15. März 2020 durchgeführt, um eine sichere Heimreise aller Passagiere aus Israel wieder zurück nach Österreich zu ermöglichen. Betroffene Passagiere werden umgehend per E-Mail informiert und können kostenfrei umbuchen, sowie auf Wunsch eine Erstattung des Flugpreises erhalten. Lauda bittet alle Fluggäste, sich vor der Reise nach Israel über die aktuellen Reiseverbotsrichtlinien der israelischen Behörden zu informieren“, so der Carrier in einer Erklärung.

 

 

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann