Airbus-Chef Faury kritisiert deutsche Ticketsteuer heftig

Förderprogramme für Fluggesellschaften gefordert.

Airbus A350-1000 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Am 1. April 2020 hob die Bundesrepublik Deutschland die Luftverkehrsabgabe kräftig an, doch so richtig schlagend und damit für den Staat profitabel ist diese allerdings momentan nicht, denn die kommerzielle Passagierluftfahrt steht nahezu vollständig am Boden. Neubuchungen verzeichnen die Anbieter aufgrund der vollkommen unklaren Lage nur wenige. Airbus-Chef Guillaume Faury warnt in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ vor den massiven Belastungen dieser Ticketsteuer.

Insbesondere in der Anlaufphase würde die stark erhöhte Luftverkehrsabgabe die Branche eher hemmen, als ihr den Aufbruch in die Zukunft zu ermöglichen. Stattdessen schlägt Faury ein Förderprogramm für die Fluggesellschaften, die aufgrund der Corona-Pandemie ohnehin am finanziellen Limit angelangt sind, vor. So stellt der Airbus-Chef in den Raum, dass die Regierungen die Umflottung auf klimafreundlichere Modelle unterstützten sollten. Entsprechende Gespräche soll es bereits geben.

„Auf jeden Fall kommt die Erholungsphase für uns später als für den Passagierverkehr. „Wir wollen möglichst keine zusätzliche Last für die Staaten darstellen, die haben mit der aktuellen Situation schon genug zu tun, sondern kümmern uns erst einmal selbst um uns“, so Faury gegenüber dem Spiegel. Langfristig könne man allerdings den Bedarf für Staatshilfen nicht prinzipiell ausschließen.

 

 

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David