Air France baut neue Overhead-Bins ein

51 Maschinen der A320-Reihe werden bis September 2022 umgerüstet.

A320 (Foto: Andy Graf).

Air France startet ab Dezember 2020 40 A320 und 11 A321 mit insgesamt 1342 neuen Gepäcksfächern aus. Der Carrier baut das sogenannte Efficient Cabin Open Space von Safran Cabin ein, dass insbesondere mehr Stauraum bieten soll.

Es besteht aus neuen Behältern, Decken- und Verkleidungselementen, die eine niedrigere Regalhöhe bieten, um das Beladen und die Sicht zu erleichtern. Die neuen Gepäckräume sind zudem mit leicht erreichbaren Türen ausgestattet, die nicht in den Kabinengang eindringen. Das robuste, leichte und wartungsfreundliche ECOS-System ist einfach und schnell zu installieren und erfordert keine Flugzeugmodifikationen. Dies erleichtert und vereinfacht das Einsteigen und reduziert den Zeitaufwand für die Suche nach Gepäckraum an Bord oder das Verstauen bestimmter Gepäckstücke im Laderaum erheblich. Die Abfertigungszeiten der Flugzeuge werden ebenfalls verkürzt, um die Effizienz und die Pünktlichkeit zu verbessern.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann