Air Explore nimmt Bratislava-Split auf

Einstieg ins Liniengeschäft auf eigene Rechnung.

Boeing 737 (Foto: Thomas Ramgraber).

Das slowakische Luftfahrtunternehmen Air Explore war bislang auf die Erbringung von Charter- und Wetlease-Dienstleistungen spezialisiert. Doch die Nachfrage ist in diesem Segment aufgrund der Corona-Krise fast nicht mehr vorhanden. Nun wagen die Slowaken den Einstieg ins Liniengeschäft auf eigene Rechnung, wenn auch nur in sehr kleinem Umfang.

Ab Sonntag wird der Carrier zwei wöchentliche Linienflüge zwischen Bratislava und Split anbieten. Diese werden laut Firmenhomepage an den Verkehrstagen Mittwoch und Sonntag mit Boeing 737-800 durchgeführt.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David