Air Canada stellt USA-Flüge ein

Bis vorläufig 21. Mai 2020.

Boeing 787 (Foto: Thomas Ramgraber).

Während in Europa zumindest ein bisschen lauter über schrittweise Grenzöffnungen gesprochen wird, verschärft Kanada den Schutz der Grenze zu den Vereinigten Staaten von Amerika. Dies hat insbesondere auf die Fluggesellschaft Air Canada Auswirkungen, denn das derzeit noch aktive Rumpf-Flugprogramm zwischen den beiden Staaten wird gänzlich gestrichen.

Der Star-Alliance-Carrier wird seine Verbindungen zwischen den USA und Kanada ab 27. April 2020 komplett pausieren. Air Canada teilte mit, dass diese Maßnahme bis vorerst 21. Mai 2020 bestehen wird. Eine mögliche Verlängerung wird allerdings nicht explizit ausgeschlossen. Derzeit sind Einreisen in die USA und nach Kanada nur sehr eingeschränkt möglich.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David