Air-Baltic-Chef verzichtet auf sein Gehalt

Der CEO zeigt sich damit solidarisch.

Airbus A220-300 (Foto: Air Baltic).

Air Baltic CEO Martin Gauss versucht mit allen Mitteln, die Corona-Krise bestmöglich zu überstehen. Sich selbst sieht er dabei auch in der Pflicht und kündigt an, dass er während der schwierigen Zeit auf seine Entlohnung verzichten und damit das Unternehmen bei der Bewältigung dieser außergewöhnlichen Situation zusätzlich unterstützen wird.

„Ab April bis zur Wiederaufnahme des planmäßigen Betriebs werde ich kein Gehalt erhalten. Die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie die Manager haben bereits eine freiwillige Kürzung in Höhe von 20 Prozent ihres Gehalts vorgenommen“, so Martin Gauss.

Autor: Granit Pireci
Redakteur
Granit verstärkt seit März 2020 die AviationNetOnline-Redaktion und ist insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert.

    Special Visitors

    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann