ADV: Pünktlichkeit in Deutschland verbesserte sich

70,1 Prozent aller Flüge waren im Juli 2019 ohne Verspätung.

Flughafen Frankfurt (Foto: Fraport).

Der deutsche Flughafenverband ADV teilt in einer Aussendung mit, dass sich im Juli 2019 die Pünktlichkeit aller ab Deutschland durchgeführten Flüge um 12,1 Prozent auf 70,1 Prozent verbessert habe. Auch mussten im Vergleich mit dem Vorjahresmonat weniger Flüge gestrichen werden. Insgesamt wurden laut ADV 2343 Verbindungen kurzfristig annulliert. Dies entspricht 1,2 Prozent des Gesamtangebots.

„Es ist erfreulich, dass die Pünktlichkeit im Luftverkehr wieder in geordnete Bahnen zurückkehrt. Alle verantwortlichen Stakeholder haben dazu beigetragen. In den zeitrelevanten Prozessen an den Flughäfen wurden die verfügbaren Ressourcen erhöht und durch eine flexible Steuerung optimiert eingesetzt. Die verbesserte Leistungserbringung am Boden hat zusammen mit den Maßnahmen von Airlines und Flugsicherung dazu beitragen, dass die Flugpläne sich stabilisiert haben. Es bedarf kontinuierlicher Anstrengungen und weiterer Prozessanpassungen, um die Pünktlichkeit weiter zu verbessern. Die deutschen Flughäfen brauchen weiterhin die Unterstützung der Politik – sie benötigen eine bedarfsgerechte Erweiterung der Flughafenkapazitäten und eine Sicherung der bestehenden Betriebs- und Tagesrandzeiten“, so ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann