Adria Airways prüft Markteinstieg in Bern

Saab-2000-Operation in Paderborn soll am 15. September 2018 beginnen.

Bombardier CRJ-900 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Das slowenische Star-Alliance-Mitglied Adria Airways prüft angesichts der SkyWork-Pleite die Aufnahme von Flugverbindungen ab Bern. Eine finale Entscheidung ist jedoch noch nicht gefallen, wie Chief Commerical Officer Christian Schneider gegenüber Austrian Aviation Net bestätigte.

Im Vorjahr stellte SkyWork den Flugbetrieb für einige Tage ein, was Adria Airways dazu ermutigte kurzfristig den Markteinstieg in Bern zu kommunizieren. Nachdem sich die Berner jedoch wieder in die Lüfte erhoben, machten die Slowenen einen Rückzieher, da man nicht genug Potential für zwei Airlines auf einem nahezu deckungsgleichen Streckennetz sah.

"Die Marktlage in Bern hat sich nun verändert und wir prüfen die Opportunity nun sehr genau, haben uns aber noch nicht final entschieden", so Christian Schneider. "Beispielsweise für München und London-City sehen wir Potential. Wir prüfen, fix ist noch nichts."

Piloten für Saab 2000 werden gesucht

Am 15. September 2018 wird Adria Airways die erste Saab 2000 in den Liniendienst stellen. Das Flugzeug stammt aus Ex-Darwin-Airline-Beständen und wird geleast. Für den Aufbau der aus voraussichtlich sechs Einheiten bestehenden Teilflotte werden seitens des slowenischen Luftfahrtunternehmes derzeit Saab-2000-Kapitäne, -Co-Piloten und -Flugbegleiter gesucht. Turbopropflugzeuge diesen Typs werden auch in Paderborn stationiert werden, von wo aus Adria Airways unter anderem nach Wien und London-Southend fliegen möchte.

Im Bereich des Wetlease betreibt man derzeit zwei Bombardier CRJ-900 für Austrian Airlines und einen CRJ-700 für Luxair. Besonders in diesem Geschäftssegment beabsichtigt Adria Airways in den nächsten Monaten und Jahren stark zu expandieren. 

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann