Adria Airways kommt unter den Hammer

Insolvenzversteigerung soll im Jänner 2020 durchgeführt werden.

CRJ900 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Anfang 2020 will Adria-Airways-Insolvenzverwalter Janez Pustatičnik die Assets und Lizenzen des Carriers, der im Herbst in die Pleite flog, unter den Hammer bringen. Insgesamt sollen 34 Lizenzen und sonstige Dokumente an den Meistbietenden verkauft werden, berichtet CH-Aviation.com. Das Mindestgebot liegt bei 45.000 Euro.

Ein genauer Termin für die Versteigerung liegt noch nicht vor, da dieser durch das zuständige Insolvenzgericht festgesetzt werden muss. Der Verwalter rechnet jedoch damit, dass die Auktion im Jänner 2020 stattfinden wird. Die Betriebsgenehmigung von Adria Airways wurde durch Anordnung der slowenischen Zivilluftfahrtbehörde am 30. September 2019 annulliert. Das AOC ist noch bis zum 30. März 2020 gültig, jedoch muss zur Reaktivierung auch die Betriebsgenehmigung wiedererlangt werden.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David