ACG-Chefin Hackl übernimmt FAB-CE-Vorsitz

Functional Airspaceblock Central Europe ab 1. Juli 2019 unter österreichischer Federführung.

Valerie Hackl (Foto: ACG).

Die österreichische Austro Control übernimmt am 1. Juli 2019 den Vorsitz im zentraleuropäischen Luftraumblock FAB CE (Functional Airspaceblock Central Europe – bestehend aus Österreich, Tschechien, Ungarn, Slowakei, Kroatien, Slowenien und Bosnien-Herzegovina). Dieser wurde im Rahmen des FAB CE CEO-Committees in Sarajevo an ACG-Geschäftsführerin Valerie Hackl, die heuer auch kurzzeitig als Verkehrsministerin fungierte, übergeben.

Die Luftraumoptimierung wird eines der Kernthemen im FAB CE in den nächsten Monaten sein. So soll der „Free Route“ Luftraum deutlich ausgeweitet werden, um einen optimalen Verkehrsfluss unabhängig von Landesgrenzen innerhalb des Luftraumblockes zu ermöglichen. „Free Route“ bedeutet direkte Routenführung, kürzere Flugstrecken und damit auch eine Reduzierung der Flugzeit und der CO2 Emissionen. „Wir wissen, dass das europäische Flugsicherungssystem derzeit in der Kritik steht. Ich bin aber überzeugt, dass wir mit FAB CE auf dem richtigen Weg sind und das auch mit konkreten Resultaten untermauern können. Die konsequente Einführung des Free Route Luftraumes ist das beste Beispiel dafür“, so Austro Control Geschäftsführerin Valerie Hackl. Laut dem europäischen Netzwerkmanager ist FAB CE jener Luftraumblock, der mit der Umsetzung von „Free Route“ am weitesten in Europa ist.

Ein weiterer Schwerpunkt im Bereich der Luftraumoptimierung wird die Arbeit der neu gegründeten FAB CE Airspace Task Force sein, die in Zusammenarbeit mit dem Netzwerkmanager an einer neuen Sektorisierung arbeiten wird, um optimale Verfahren unabhängig von den bisherigen Sektorgrenzen zu ermöglichen.

Das erste FAB CE CEO-Committee unter Führung von Valerie Hackl findet am 15. Oktober in Wien statt. Ein Thema wird dabei auch die FAB CE-Strategie sein, die heuer neu definiert werden soll.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Zimex Aviation / HB-ALN
    Vueling Airlines / EC-NAJ
    Lufthansa / D-AIHZ
    Rossiya Airlines / VQ-BAS
    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann