A321XLR könnte in Toulouse gebaut werden

Hamburg geht möglicherweise leer aus.

A321XLR (Foto: Airbus).

Das Langstreckenflugzeug Airbus A321XLR könnte entgegen ursprünglichen Angaben des Herstellers nicht in Hamburg, sondern im französischen Toulouse gebaut werden. Eine endgültige Entscheidung ist jedoch noch nicht gefallen, berichtet die Wirtschaftswoche unter Berufung auf einem Airbus-Sprecher.

Momentan soll der Standort in Frankreich die besseren Karten haben. Ursprünglich erklärten Airbus-Manager, dass der A321XLR in Hamburg gebaut werden soll. Dazu sollten auch Produktionskapazitäten genutzt werden, die nach der Einstellung der A380-Produktion frei werden. Laut dem Hersteller soll die endgültige Entscheidung bis Jahresende getroffen werden.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE
    LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter / D-ABQA
    British Airways / G-EUPJ
    Windrose Airlines / UR-DNT
    Jet2.com / G-JZHY
    SAS / OY-KAM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    René Steuer

    Carlo Sporkmann