737-Max: Boeing kassierte 355 Stornos

Nur 20 Verkehrsflugzeuge im zweiten Quartal 2020 ausgeliefert.

Boeing 737-Max 8 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Der U.S.-amerikanische Flugzeugbauer Boeing kassierte allein im ersten Halbjahr 2020 355 Stornierungen für Maschinen der 737-Max-Reihe. Dies geht aus der zuletzt durch den Hersteller veröffentlichten Pipeline-Liste hervor.

Aufgrund des weltweiten Flugverbots der 737-Max und den damit verbundenen Verzögerungen bei den Auslieferungen kassiert Boeing schon seit längerer Zeit Stornierungen. Durch die Corona-Krise steigerte sich dieser Trend weiter. Gleichzeitig ist ein Termin für eine mögliche Wiederzulassung nicht absehbar, da sowohl die FAA als auch die EASA weitere Nachbesserungen zur Grundbedingung gemacht haben. Grob deuteten die U.S.-Amerikaner an, dass eine positive Abnahme eventuell Anfang 2021 erfolgen könnte.

Die Anzahl der ausgelieferten Flugzeuge war bereits im Vorjahr wegen der Miesere rund um die 737-Max rückläufig. Die Corona-Krise führte jedoch dazu, dass im zweiten Quartal 2020 lediglich 20 Flugzeuge an Kunden übergeben werden konnten.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David