2019: 47,9 Millionen Reisende nutzten München

Neuer Rekordwert.

Midfield-Terminal (Foto: Flughafen München / Michael Fritz).

Der zweitgrößte Flughafen Deutschlands, München, konnte im Jahr 2019 ein vierprozentiges Wachstum verzeichnen. Insgesamt nutzten 47,9 Millionen Reisende den bayerischen Airport. Dieser erzielte damit einen neuen Allzeitrekord und das zum zehnten Mal in Folge.

Die Anzahl der Starts und Landungen erhöhte sich 2019 um knapp ein Prozent auf mehr als 417.000 Flugbewegungen. Insbesondere das Flugangebot im Interkontinentalverkehr wurde von den Airlines in München deutlich ausgebaut: Mit rund 34.000 Flügen stieg die Anzahl der Starts und Landungen auf den Langstrecken um über sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Passagieraufkommen legte in diesem Verkehrssegment um neun Prozent zu. Im Europaverkehr stieg die Anzahl der Reisenden um rund vier Prozent. Die Fluggastzahlen im innerdeutschen Verkehr sind dagegen erneut um knapp ein Prozent zurückgegangen.

Im Gegensatz zur Passagierentwicklung waren die Frachtzahlen 2019 am Münchner Airport – dem weltweiten Branchentrend folgend – rückläufig. Mit 350.000 Tonnen wurden 2019 fünf Prozent weniger Fracht und Luftpost als im Vorjahr befördert.

Die positive Passagierentwicklung des vergangenen Jahres wird sich am Münchner Flughafen trotz verschlechterter konjunktureller Rahmenbedingungen nach jetziger Einschätzung der Airport-Geschäftsleitung auch 2020 fortsetzen. Dazu dürfte auch die von der Deutschen Lufthansa angekündigte Stationierung weiterer Langstreckenflugzeuge vom Typ Airbus A380 und A350 sowie die damit verbundene Aufnahme neuer, attraktiver Interkontinentalverbindungen beitragen. Unter anderem bietet die Lufthansa in der kommenden Sommerflugplanperiode neue Strecken ins indische Bangalore sowie zu den amerikanischen Destinationen Detroit und Seattle an. Darüber hinaus nimmt die Lufthansa-Tochter Eurowings neue Verbindungen nach Las Vegas und nach Orlando auf.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    ANTONOV AIRLINES / UR-09307
    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David