1,2 Milliarden Dollar-Deal: Boeing baut Kampfjets für US-Luftwaffe

Über einen Zeitraum von fünf Jahren soll die alternde Flotte der US-Luftwaffe erneut werden.

Foto: Boeing.

Boeing hat wieder Grund zur Freude: Nachdem die 737 Max vor wenigen Wochen den ersten Zulassungsflug absolviert hat, fährt der US-Flugzeugbauer einen milliardenschweren Deal ein. Konkret einigte man sich mit der US-Luftwaffe auf den Bau von acht F-15EX-Kampfflugzeuge um 1,2 Milliarden Dollar.  

Schon im nächsten Jahr sollen die ersten beiden Exemplare übergeben werden, wie handelsblatt.com berichtet. Dabei soll es nicht bei diesem Auftrag bleiben: Über fünf Jahre hinweg wolle die US-Luftwaffe ihre schon in die Jahre gekommene Flotte austauschen. „Das digitale Rückgrat, die offenen Missionssysteme und die großzügige Nutzlastkapazität der F-15EX passen gut zu unserer Vision einer künftigen netzfähigen Kriegsführung“, so Will Roper, stellvertretender Sekretär der US-Luftwaffe für Akquisition, Technologie und Logistik.

Autor: Granit Pireci
Redakteur
Granit verstärkt seit März 2020 die AviationNetOnline-Redaktion und ist insbesondere auf die Luftfahrt in Südost-Europa spezialisiert.

    Special Visitors

    Russian Air Force / RA-85155
    Volga-Dnepr Airlines / RA-82042
    ROSSIYA / EI-UNP
    Antonov Airlines / UR-82007
    National Airlines / N952CA
    Atlantic Airways / OY-RCK
    Danish Air Transport / OY-RUE

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Carlo Sporkmann

    Granit Pireci

    Michael David