Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Jan Gruber

Verfasst am: 11.01.16 11:31

ASL Airlines steuert Hamburg an

Auch Wien ist im Sommerflugplan vertreten.

Boeing 737-300QC in Europe-Airpost-Lackierung (Foto: Philipp Valenta).

Boeing 737-300QC in Europe-Airpost-Lackierung (Foto: Philipp Valenta).

ASL Airlines France, die vormals unter dem Firmennamen Europe Airpost aufgetreten ist, baut das Streckennetz ab Hamburg aus. Ab 2. Mai 2016 sollen die französischen Metropolen Marseille und Lyon angesteuert werden. Drei Tage später kommt auch eine Verbindung nach Bordeaux dazu. Vorerst sollen ab der Hansestadt pro Strecke jeweils zwei wöchentliche Umläufe angeboten werden.

Als Fluggerät kommen Quick-Change-Regionaljets des Typs Boeing 737-300, die mit 147 Sitzen bestuhlt sind, zum Einsatz. Im Vorjahr landete ASL Airlines France, noch unter dem alten Namen Europe Airpost, erstmals saisonal auf dem Flughafen Wien-Schwechat. Die Airline bezeichnete die Strecken Wien-Bordeaux und Wien-Toulouse als äußerst erfolgreich, so dass diese im Sommerflugplan 2016 wieder enthalten sind.

In der Tradition der Europe Airpost bietet ASL Airlines France auch heuer wieder Flüge von Paris nach Halifax an. Als Fluggerät kommen Boeing 737 zum Einsatz. Aus technischen Gründen wird ein Zwischenstopp auf dem irischen Hauptstadtflughafen Dublin eingelegt.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links