Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Patrick Kritzinger

Verfasst am: 08.03.13 09:47

Köln: Security legt erneut Arbeit nieder

Im Laufe des Tages wollen nahezu alle Beschäftigten die Arbeit einstellen.

Foto: AirTeamImages.com

Foto: AirTeamImages.com

Rund 150 Mitarbeiter privater Sicherheitsdienste haben am Freitagmorgen erneut ihre Arbeit auf dem Flughafen Köln/Bonn niedergelegt. Weitere 70 Arbeitnehmer sollen sich noch im Laufe des Tages dem Streik anschließen, womit dann nahezu alle Beschäftigten der verschiedenen Schichten ihrer Tätigkeit nicht nachgehen werden. In den Morgenstunden sei zumindest eine Sicherheitsschleuse geöffnet gewesen.

Schon am Vortag haben einige Fluggesellschaften auf den drohenden Arbeitskampf reagiert und Dutzende Flüge gestrichen. Allein Germanwings sagte am Donnerstagabend 26 Verbindungen ab. Es wird erwartet, dass diesen noch zahlreiche Streichungen folgen werden. Im Wiener Flugplan schienen am Freitagmorgen noch alle Flüge von und nach Köln als „planmäßig“ auf.

Hintergrund der wiederholten Streiks auf den Flughäfen Düsseldorf und Köln ist die Forderung der Gewerkschaft von Lohnerhöhungen zwischen 2,50 und 3,64 Euro für rund 34.000 Beschäftigte der Branche. Die Arbeitnehmervertreter planen, noch vor den Osterferien einen neuen zufriedenstellenden Tarifvertrag zu unterzeichnen.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links