Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Verfasst am: 30.10.09 14:39

Finnair weiter tief in der Verlustzone

Nachfragerückgang zeigt Wirkung

Finnair hat im dritten Quartal 2009 einen Verlust von 20,7 Mio. EUR erzielt, was gegenüber dem dritten Vorjahresquartal eine Verschlechterung um 16, 3 Prozent bedeutet. Gleichzeitig konnte der Betriebsverlust geringfügig von 25,5 Mio. auf 24,1 Mio. EUR reduziert werden.

Hauptverantwortlich  für das schlechte Ergebnis wird der Nachfragerückgang bei Flügen nach Asien gemacht, die mehr als die Hälfte des Verkehrs der Finnair ausmachen. Finnair hatte lange Zeit gut von der Nischenfunktion als Asienspezialist leben können. Zusätzlich drücken die Überkapazitäten auf dem Markt auf das Preisniveau der Tickets, was die Einnahmen zusätzlich verringert.

Finnair hat zu Jahresbeginn ein hartes Kostenreduktionsprogramm eingeleitet, das neben einer Kapazitätsreduktion Stellenabbau und unbezahlten Urlaub für Angestellte beinhaltet. Diese Maßnahmen haben geholfen, die Auswirkungen der Krise zu verringern, aber Finnair hat noch einen weiten Weg vor sich, im Kampf als kleine Fluggesellschaft zu überleben.

(ms)



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links