Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Sonja Dries

Verfasst am: 30.05.12 10:14

Air India will Boeing-Kompensation sofort

Air India soll Anfang Juni ihre erste Boeing 787 bekommen. Wegen der über dreijährigen Verspätung will die indische Fluglinie jedoch zuerst eine Entschädigung.

Zur Höhe der Kompensationssumme wollte sich Air India bisher nicht äußern. (Foto: Andy Graf)

Zur Höhe der Kompensationssumme wollte sich Air India bisher nicht äußern. (Foto: Andy Graf)

Air India wird keine Boeing 787 annehmen, solange sie keine Kompensation für die verspätete Auslieferung der Maschinen erhalten hat. Diese Entscheidung traf der Vorstand der indischen Fluglinie Anfang der Woche.

Laut dem Branchenmagazin Flightglobal wurde der Plan jetzt dem indischen Ministerium für zivile Luftfahrt vorgelegt, das nun seinen Segen geben soll. Eigentlich wird die erste Boeing 787 Anfang Juni an die staatliche Fluglinie überstellt. Air India hat insgesamt 27 Maschinen dieses Typs bestellt. Die erste sollte planmäßig bereits im September 2008 geliefert werden. Welche Kompensationssume die indische Airline aufgrund der Verspätung fordert, wollte ein Sprecher von Air India nicht kommentieren. Indische Medien sprechen von 145 Millionen bis 800 Millionen Dollar.

Air India hat währenddesssen 101 Piloten gefeuert, die wegen eines Konflikts zwischen Airline und Personal in den letzten Monaten immer wieder gestreikt hatten. Grund war die Weigerung von Air India, die Piloten, die ursprünglich bei den übernommenen Indian Airlines gearbeitet hatten, für die Boeing 787 zu schulen.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links