Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Verfasst am: 11.08.15 08:00

Thai streicht 1.400 Stellen

Um endlich wieder in die schwarzen Zahlen zu finden, muss sich Thai von insgesamt 5.000 Angestellten, Flugzeugen und anderen Vermögensgegenständen trennen.

Foto: Andy Graf

Foto: Andy Graf

Allein in diesem Jahr muss Thai Airways 1.400 Angestellte entlassen. Insgesamt sollen die rund 25.000 Arbeitsplätze auf 20.000 reduziert werden, ließ der Airlinepräsident "Air Transport World" wissen. Die nicht unerheblichen Stellenstreichungen sind Teil eines Restrukturierungsprogramms, das die Betriebskosten innerhalb von zwei Jahren um 20 Prozent reduzieren soll. Da andere Maßnahmen bislang nicht den gewünschten Erfolg brachten, seien die eigentlich als letzter Ausweg gehandelten Entlassungen unvermeidlich.

Auch seine Kapazitäten muss das Star Alliance-Mitglied zurückfahren. Bis September sollen die angebotenen Sitzplätze um 15 Prozent gekürzt werden. Verbindungen nach Rom und Los Angeles werden zum Winterflugplan aufgegeben. Zudem steht der Verkauf von über 20 Flugzeugen sowie diverser Grundstücke, Büros und Aktien noch in diesem Jahr auf dem Programm. Vermutlich müssen dann auch die in die Jahre gekommenen Jumbos die Flotte verlassen.

Umgerechnet rund 230 Millionen Euro möchte Thai so einsparen. Der beträchtliche Verlust von 470 Millionen Euro im letzten Jahr solle innerhalb von zwei Jahren in einen Profit umschlagen.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links