Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Martin Metzenbauer

Verfasst am: 26.04.16 08:19

Erster "amerikanischer" Airbus ausgeliefert

JetBlue erhält A321 vom Airbus-Team in Mobile, Alabama.

Foto: Airwind / J. Dary / Airbus

Foto: Airwind / J. Dary / Airbus

Airbus hat diese Woche das erste in der Airbus U.S. Manufacturing Facility in Mobile, Alabama, gebaute Flugzeug ausgeliefert. Die Mitarbeiter aus dem US-Montagewerk waren versammelt, um JetBlue ihr erstes fertiges Produkt - einen Airbus A321 - zu übergeben.

Im Jahr 2012 gab Airbus seine Pläne für den Bau einer Endmontagelinie für Single-Aisle-Flugzeuge in den USA bekannt. Ein knappes Jahr später erfolgte der erste Spatenstich für das Werk, in das Airbus rund 600 Millionen US-Dollar investierte. Im September 2015 folgte dann die feierliche Einweihung der Flugzeugfabrik. Neben der Schaffung von Hunderten neuen Arbeitsplätze in der Region hat das Projekt dazu geführt, dass sich auch zahlreiche Airbus-Zulieferer in der Umgebung angesiedelt haben.

Derzeit werden neun Flugzeuge der A320-Familie im US-Werk endmontiert - Airbus will die Zahl der monatlichen Auslieferungen bis Ende 2017 auf vier Flugzeuge hochfahren. Das Werk in Mobile wird zunächst ausschließlich A320-Flugzeuge mit der gegenwärtigen Triebwerksoption endmontieren, jedoch gegen Ende 2017 auf Modelle mit der neuen New Engine Option (NEO) umstellen.

Airbus-Flugzeuge werden nun nach dem Motto "The Sun Never Sets on Airbus" rund um die Uhr und 24 Stunden am Tag in Werken produziert, die sich in Mobile (Alabama), Hamburg, (Deutschland), Toulouse (Frankreich) und Tianjin (China) befinden.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links