Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Verfasst am: 28.07.09 16:08

Diamond: Austro Engine angetriebene DA42NG überquerte den Atlantik

Die kürzlich zertifizierte DA42 NG, angetrieben von zwei Austro Engine AE300 Motoren mit 170 PS, überquerte non-stop den Atlantik auf dem Weg zur Flugshow in Oshkosh, EAA AirVenture 2009.

Geflogen wurde die Maschine mit dem Kennzeichen OE-FSP von Martin Scherrer, Manager of Flight Operations der Diamond Airborne Sensing. Der Flug vom Headquarter in Wiener Neustadt, Österreich zu Diamond Aircraft in London, Ontario in Kanada dauerte insgesamt 27 Stunden und 30 Minuten. Geflogen wurde diese Strecke in sieben Etappen mit jeweils einer Dauer von 3 bis 4 Stunden und 30 Minuten im Zeitraum von 2 1/2 Tage. Tankstopps erfolgten in Dortmund, Deutschland – Wick, Schottland – Reykajavik, Island – Narsarsuaq, Grönland – Goose Bay und in Quebec, Kanada.

"Die Motoren behielten ihre Performance in der gewünschten Höhe (FL140) ohne Leistungseinbußungen, dies kam bei der Steigung durch eisige Bedingungen sehr entgegen. Der Flug war ohne jegliche Probleme, die Motoren sind sehr ruhig und stabil gelaufen," sagte Martin Scherrer.

"Es war ein sehr angenehmer Flug. Das geringe Geräusch- und Vibrationsniveau verringerte die Müdigkeit in diesen Höhen. Durch die Schaumstoffeinlagen in den Sitzen, die sich anpassenden Lenden- und Rückenstützen wurde ein ergonomisches Fliegen garantiert. Die neue und größere Canopy und die elektronisch verstellbaren Ruderpedale bieten reichlich Platz für mich mit einer Körpergröße von 2,00 m."

Die DA42 NG flog auf einem Flight Level von 140 mit einer 65 %igen Motorleistung eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 287 km/h (155 KTAS) mit einem Verbrauch von 21,2 l/h pro Motor. Das Flugzeug stammt aus der Serienproduktion und hat keine Ferrytanks eingebaut.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links