Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Manfred Saitz

Verfasst am: 01.05.10 18:36

Fusion von United und Continental imminent

Bekanntgabe für kommende Woche erwartet

Foto: (c) AirTeamImages.com

Foto: (c) AirTeamImages.com

Nach Meldungen aus dem Umfeld der beteiligten Parteien wird für Anfang der kommenden Woche eine offizielle Bekanntgabe der Fusion zwischen United Airlines und Continental Airlines durch einen Aktientausch erwartet.

Nach langwierigen Verhandlungen, die zuletzt an der gegenseitigen Bewertung von Aktien gescheitert waren, scheint ein Durchbruch bevor zu stehen. So sei angeblich eine Rate von 1,05 United-Aktien für jede Continental-Aktie vereinbart worden. Details sind aber noch zu klären. Die Vorstände der beiden Unternehmen tagen am Wochenende.

Die Fusion würde im Bezug auf die Passagierzahlen des Jahres 2009 die Schaffung der zweitgrößten Fluggesellschaft der Welt hinter Delta Air Lines bedeuten, die seit dem Vorjahr durch die Fusion mit Northwest Airlines die Spitzenposition im Passagierranking einnimmt. United Airlines verfügt über eine Flotte von 359 Flugzeugen (ohne Regionalpartner), Continental betreibt eine Flotte von 335 Maschinen.

Der Markenname von United Airlines soll weiter geführt werden, der Firmensitz in Chicago, dem Hauptquartier von United Airlines, liegen.

Die internationalen Streckennetze der beiden Gesellschaften ergänzen sich gut: United Airlines ist besonders stark auf dem US-asiatischen Markt vertreten, Continental Airlines verfügt über zahlreiche Destinationen in der Karibik und Mittelamerika und hat das dichtere Netz an Europadestinationen.

Die Verhandlungen waren im April wieder aufgenommen worden, zwei Jahre nachdem sie zuletzt kurz vor einem erwarteten Abschluss gescheitert waren.

Zahlreiche Branchenexperten sprechen sich schon seit Jahren für eine Konsolidierung des US-amerikanischen Luftfahrtmarktes aus. Zu viele Fluggesellschaften fliegen mit halb-leeren Flugzeugen auf den selben Strecken, was in den letzten zehn Jahren für einen Gesamtverlust von 50 Milliarden USD unter den US-Airlines gesorgt hat.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links