Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Sonja Dries

Verfasst am: 05.04.12 08:27

Air Berlins Sparprogramm zeigt Wirkung

Eine Reduktion der Kapazitäten gemeinsam mit einem leichten Passagierrückgang liefern der Niki-Mutter Air Berlin eine gute Auslastung im März.

Foto: Manfred Saitz

Foto: Manfred Saitz

Die deutsche Low Cost Airline Air Berlin versucht seit geraumer Zeit unter dem "Shape und Size" genannten Einsparungsprogramm die Auslastung ihrer Flieger zu erhöhen. Das Unternehmen reduziert seine Kapazitäten und versucht effizienter zu operieren.

Im März wurde die Kapazität von Air Berlin um 6,7 Prozent zurückgedreht. Da die Passagierzahlen dennoch nur um gut ein Prozent zurückgingen, verzeichnete Deutschlands zweitgrößte Fluglinie eine Auslastung von 78,1 Prozent (+4,4%). In den ersten drei Monaten des neuen Jahres wurde die Kapazität bereits um ganze zehn Prozent reduziert. Gemeinsam mit einem Passagierrückgang von über fünf Prozent kommt Air Berlin auf eine Gesamtauslastung der Monate Januar, Februar und März von 76,3 Prozent.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links