Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Roman Payer

Verfasst am: 01.12.10 10:29

Wataniya schmiedet Pläne für drei A320

Wegen der Streichungen von Destinationen muss sich Wataniya Airways nach Alternativen für derzeit nicht benötigten Airbus A320 umsehen.

Wataniya fliegt unter anderem nach Wien und hat ein Codeshare-Abkommen mit der AUA. // Foto: Manfred Saitz

Wataniya fliegt unter anderem nach Wien und hat ein Codeshare-Abkommen mit der AUA. // Foto: Manfred Saitz

Die kuwaitische Fluglinie Wataniya Airways Flüge streicht Verbindungen nach Damaskus, Amman Manama und Jeddah. Dementsprechend will die Airline Mitarbeiter abbauen. Der Grund, warum Wataniya die Verbindungen einstellt, ist laut Eigenangaben eine Marktsättigung.

Der Pressesprecher von Wataniya kritisierte gestern gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg, dass Kuwait andere Carrier fördere. „Die großen Kapazitäten überschwemmen den kuwaitischen Markt treiben die Preise nach unten“.

Die Fluglinie fliegt derzeit mit sieben Airbus A320, für den neuen Plan, der ab 5. Dezember in Kraft tritt, werden nur noch vier Flugzeuge benötigt. Laut Wataniya sei man auf der Suche nach „neuen Möglichkeit für die drei A320“. Es lägen mehrere Optionen auf dem Tisch, was mit den drei geleasten Maschinen passiere. Im Bereich des Möglichen ist auch, dass Wataniya für die drei A320 nach neuen Verbindungen umsieht. Wataniya fliegt neben Wien noch nach Beirut, Sharm El-Sheikh, Kairo und Istanbul.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links