Austrian Aviation Net - Das Magazin der österreichischen Luftfahrt
 
 
 
   
 

News Detail


Von: Markus Supper

Verfasst am: 04.09.10 22:58

Ryanair reagiert auf Luftverkehrsabgabe

Foto: Markus Supper

Foto: Markus Supper

Der irische Billigflieger Ryanair begegnet der angekündigten Luftverkehrsabgabe in Deutschland mit Ablehnung. "Wir müssen alle unsere Routen überdenken, und es ist wahrscheinlich, dass die neue Steuer zu einem Rückgang der Passagierzahlen führen wird", teilte ein Sprecher der Fluggesellschaft mit.

Man wolle die Entwicklung der Passagierzahlen ein Jahr lang beobachten. Im Falle eines Buchungsrückganges aufgrund der Abgabe seien Streichungen an den deutschen Flughäfen Frankfurt (Hahn), Düsseldorf (Weeze) und Bremen möglich. Besonders tiefgreifend würden fallweise Reduktionen auch den Flughafen Lübeck treffen. Von elf ab Lübeck bedienten Zielen werden allein neun von Ryanair angeflogen.

Verhindern könnte die geplante Abgabe nur noch der deutsche Bundestag, der seine Zustimmung bislang noch nicht gegeben hat.



Aktuell

 
News Regional News International Feature Forum Im Focus Home Newsletter Jobs Facebook Links